Vita

Tabellarische Übersicht der Lebensdaten und Orte.

1780

1786-1802
1786-1790
1790 – 1799
1799
1800 – 1802

1802-1811
1802
1803
1804
1805
zw. 1806/08
1810
1805 – 1811

1811


1811-1822
1811
1812
1812
1813 – 1822
1814 oder 15
1816
1817
zw. 1817/22

1822-1860
1822 – 1860
1843
1843
1845
1846
1847
1851
1855
1858
1860

Geburt in Allstedt

Ausbildung und Studium
Rektoratsschule Allstedt
Klosterschule Roßleben
Studium der Theologie in Halle
Studium in Jena mit Abschluss „Dr. phil.“

Russland und Finnland1Finnland ist hier nicht als unabhängige Nation zu verstehen sondern als Nation im russischen Zarenreich.
als Hauslehrer zu General von Dähn nach Sippola / Finnland
Lehrer an der Katharinenschule in Petersburg
Tod des Vaters Gottfried Thieme
Hochzeit mit Luise Wahl in Petersburg
Geburt seine Sohnes August („Gustinka“), + vor 1809
Geburt seines zweiten Sohnes Theodor („Dorinka“)
Wiburg / Finnland
Von der Universität Dorpat als Lehrer und Schulinspektor berufen
Geburt von Ludwig Alexander („Sascha“)

Diakonus in Lobeda und Ilmenau
Diakonus in Lobeda und Ilmenau
Rückkehr nach Thüringen
Diakonus in Lobeda
Geburt der ersten Tochter „Marlinka“, verstarb 11 Tage später
Diakonus in Ilmenau,
Tod der Mutter Eleonore geb. Wahl
Geburt seines 3. Sohnes Otto
Ernennung zum Lizentiaten der Theologie durch die Uni Jena
Geburt und Tod seiner Kinder Raphael und Luitgarde

Diakonus in Allstedt
ab Oktober: Diakonus in Allstedt
Tod seiner Frau Luise
Tod seines Sohnes Alexander
Hochzeit mit Julie von Broizem
Reise mit Julie nach Berlin
Geburt von Benno
Geburt von Agnes
50jähriges Amtsjubiläum
Beginn Krankheit, erhält Collaborator Biertümpel
Tod und Beerdigung in Allstedt

Thiemes Gedicht auf einer Tafel am Friedhofstor in Allstedt